Folgen

Kontakt

+43 664 2069845

Adresse

Floridsdorf, 1210 Wien, Österreich

©2019 Train-Together by Elisabeth Balzer

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Herzlich Willkommen auf der Website von Train-Together!


I GELTUNGSBEREICH


Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen dem Einzelunternehmen TRAIN TOGETHER, eigentümergeführt durch ELISABETH BALZER, und dem/der AuftraggeberIn, im Folgenden als Kunde bezeichnet. Die AGB gelten für die Inhaberin des Unternehmens sowie für Vertragspartner die freiberuflich oder auf anderen Vertragsgrundlagen Leistungen für das Unternehmen erbringen. Es wird davon ausgegangen, dass der/die Kundin gleichzeitig auch der/die Tierhalterin ist.

TRAIN TOGETHER erbringt sämtliche angebotene Dienstleistungen auf Grundlage dieser "Allgemeinen Geschäftsbedingungen".

TRAIN TOGETER behält sich die jederzeitige Änderung oder Ergänzung der AGB vor. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung geltende Fassung, die auf der Homepage train-together.net zu finden ist. Für bereits erfolgte Buchungen gilt weiterhin die zum Zeitpunkt der Buchung aktuelle Fassung.


II VERTRAGSANGEBOT UND VERTRAGSABSCHLUSS

Sämtliche durch TRAIN TOGETHER veröffentlichte Angebote, sei es auf der Homepage train-togethr.net, in anderen Medien oder mündlich sind freibleibend und unverbindlich. Mögliche Änderungen bleiben vorbehalten.

Eine Anfrage für die Teilnahme am Trainingsangebot kann per E-Mail, persönlich oder telefonisch erfolgen. TRAIN TOGETHER behält sich vor dem Kunden folglich ein Trainingsangebot zu erstellen. Die verbindliche Angebotsannahme durch den Kunden hat schriftlich per Mail oder persönlich mittels eines von TRAIN TOGETHER bereitgestelltem Formular zu erfolgen. In Ausnahmefällen ist auch eine telefonische Annahme des Trainingsangebotes möglich, auch diese ist jedenfalls verbindlich.

Eine Anmeldung zu Seminaren; Workshops und Vorträgen hat per E-Mail, telefonisch oder persönlich mittels eines von TRAIN TOGETHER bereitgestelltem Formular zu erfolgen. In Ausnahmefällen ist auch eine telefonische Annahme des Angebots möglich, auch diese ist jedenfalls verbindlich.

Mündlich vereinbarte Einzeltrainings, Hausbesuche, Beratungsstunden, Kursbesuche, Seminar- oder Workshopteilnahmen und dergleichen sind grundsätzlich verbindlich.


III PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Aktuelle Preise, Kurs-, Seminar-, Workshoptermine können der Homepage train-together.net und eventuellen anderen Medien (facebook, twitter, etc.) entnommen werden. Preis- und Terminänderungen sind vorbehalten.

Es gelten die zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Homepage bekanntgegebenen Preise. Alle Preise verstehen sich in Euro und inkl. der gesetzlichen MwSt.

Die Bezahlung von Betreuung, Einzelstunden, Kursbuchungen kann im Voraus erfolgen, bei Einzelbuchungen und Betreuung ist das anfallende Entgelt jeweils direkt nach dem Training zu entrichten.

Die Bezahlung von Gruppenkursen ist unverzüglich, spätestens jedoch gemäß der Zahlungsmodalitäten in der erhaltenen Buchungsbestätigung (per Mail), vorzunehmen und muss jedenfalls vor der ersten Kursstunde erfolgt sein. Eine Anmeldung ist nur in Verbindung mit der erfolgten Bezahlung der Kurskosten gültig.

Die Bezahlung von Seminaren, Workshops, Abendvorträgen ist unverzüglich, spätestens jedoch gemäß der Zahlungsmodalitäten in der erhaltenen Buchungsbestätigung (per Mail), vorzunehmen und muss jedenfalls vor Beginn des Seminares erfolgt sein. Eine Anmeldung ist mit der erhaltenen Buchungsbestätigung und Fixplatzzusage verbindlich und daher auch zu bezahlen. Bei einer möglichen Verhinderung des Teilnehmers kann natürlich gerne eine Ersatzperson genannt werden. 


IV WEITERE TRAININGSBEDINGUNGEN

Voraussetzung für alle Trainings- und Verhaltensberatungen sowie für Gruppenkurse ist ein ausführliches persönliches Erstgespräch.

Trainings- bzw. Seminarvoraussetzungen:
a) Voraussetzung für die Teilnahme an Gruppenkursen ist ein ausführliches persönliches Erstgespräch sowie die von TRAIN TOGETHER möglich festgelegten Einzeltrainings zur Vorbereitung.
b) Die auf der Homepage angegebenen Kurszeiten sind verbindlich.
c) Falls nicht anders angegeben beträgt eine Gruppenkurseinheit 45 Minuten. TRAIN TOGETHER behält sich ausdrücklich vor die Einheit für einzelne Hunde zu deren Wohl nach alleinigem Ermessen zu unterbrechen und/oder frühzeitig zu beenden. Dies kann zum Beispiel bei Verletzung oder übermäßigem Stress des Hundes der Fall sein. Der Kunde kann in diesem Fall ohne seinen Hund am Training teilnehmen, es ist aber jedenfalls sicherzustellen, dass der Hund für diese Zeit adäquat untergebracht und versorgt ist. Müsste der Hund beispielsweise für die Zeit des Trainings im Auto bleiben, so muss unter anderem der allgemeine Zustand sowie die Wetterverhältnisse dies gefahrlos und angenehm zulassen. Ebenso muss der Hund dieses „im Auto warten“ kennen und sich dabei wohl fühlen.
d) TRAIN TOGETHER behält sich ausdrücklich das alleinige Recht vor bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, einem oder mehreren der betroffenen Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.
e) Der Kunde bzw. Hundehalter trägt zu jederzeit die volle Verantwortung und die Haftung für das Verhalten seines Hundes. Hierfür wird dem Kunden der Abschluss einer Haftpflichtversicherung empfohlen. Sollte bei einem etwaigen Schadenereignis die Haftpflichtversicherung keinen Schadenersatz leisten, verpflichtet sich der Hundehalter bzw. der Kunde die Haftung für sämtliche durch ihn oder seinen Hund verursachte Schäden in voller Höhe zu übernehmen.
f) Findet das Training an öffentlichen Orten statt, so führt der Kunde seinen Hund entsprechend den gesetzlichen Bestimmung über die Haltung von Hunden an öffentlichen Orten.
g) Es können ausschließlich gesunde, geimpfte und entwurmte Hunde an einem Training teilnehmen.
h) Etwaige Verhaltensauffälligkeiten des Hundes (sicherheitsrelevante Vorfälle, Beissvorfälle, Risiken, etc.) sind TRAIN TOGETHER komplett und ungeschmälert vor Trainingsbeginn mitzuteilen. 
i) Sämtliche Übungen werden vom Kunden auf eigene Gefahr und Verantwortung ausgeführt.
j) Wir nehmen an, dass der teilnehmende Hund das Eigentum des Kunden ist. Sollte dies nicht zutreffen, ist unaufgefordert eine schriftliche Einverständniserklärung des Eigentümers (inkl. Haftpflichtversicherungsnachweis) vorzulegen, sowie die schriftliche Erklärung des Kunden, dass er während des Trainings für den Hund und sein Verhalten verantwortlich ist und dafür haftet.

Die Kurseinheiten sind gemäß den angeführten Daten (bspw. Kursturnus Sommer 2019) und gemäß des angegeben Kursturnusses gültig. Eine Stornierung ist ausgeschlossen. Es kann eine Ersatzperson genannt werden. Eine Übertragung/Weiterverkauf ist nicht möglich. Eine nicht in Anspruch genommene Trainingseinheit kann leider, aufgrund der begrenzten Platzanzahl (Fixplatz) und auch der Gruppenzusammenstellung, später nicht refundiert werden.

Von TRAIN TOGETHER wird keine Garantie für das Erreichen des Ausbildungszieles übernommen. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Hundes, unter anderem abhängig von seiner Rasse(Mischung), seinem Alter, seinem Geschlecht und seinen physischen und psychischen Voraussetzungen orientieren.

TRAIN TOGETHER hält ausdrücklich fest, dass die gelehrten tierschutzkonformen Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung durch den Kunden auch außerhalb der Unterrichtseinheiten nachhaltigen Erfolg haben.

V Weitere Betreuungsbedingungen

a) Während der Betreuung bleibt der Hundehalter Eigentümer des Hundes. Für etwaige Schäden, die der Hund während der Betreuungszeit erleiden könnte, übernimmt TRAIN TOGETHER keine Haftung, sondern ausschließlich der Hundehalter. Selbiges gilt für Sachschäden, oder Schäden die der Hund an Dritten (Hund/Mensch) anrichten könnte.

b) Der betreute Hund muss haftpflichtversichert, geimpft und entwurmt sein. Dafür trägt ausschließlich der Halter die Verantwortung.

c) TRAIN TOGETHER versichert, den Hund artgerecht- und verhaltensgerecht zu halten bzw. auszuführen und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten. Des weiteres wird versichert, dass mit den Hunden sorgfältig umgegangen wird und immer bestmöglich auf den Hund aufgepasst wird.

d) Der Hundehalter entscheidet, ob sein Hund abgeleint werden darf oder nicht. An der Straße läuft der Hund immer an der Leine, ebenso in Bereichen in denen Leinenpflicht besteht. Sollte ein Hund wider erwarten weglaufen, dann haftet TRAIN TOGETHER nicht für etwaige Schäden am Hund oder an Dritten.

e) Der Hundehalter versichert, dass sein Hund keine ansteckenden Krankheiten hat. Über mögliche Krankheiten muss TRAIN TOGETHER umgehend und wahrheitsgemäß informiert werden. Sollten Schäden durch nicht Einhaltung der Informationspflicht, seitens des Hundehalters entstehen, so trägt dieser alleine die vollen Kosten!

f) Sollte TRAIN TOGETHER während der Betreuungszeit eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachten, so willigt der Hundehalter bereits schon jetzt ein, die Kosten für eine anfallende Behandlung im Auftrag des Eigentümers zu tragen. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt alleine der Hundebesitzer. Der Hundehalter wird selbstverständlich vorher informiert. In Notfällen kann TRAIN TOGETHER auch eigenmächtig ohne Rücksprache mit dem Hundehalter handeln. Auf Wunsch kann vorab ein Tierarzt des Vertrauens bekannt gegeben werden, dieser ist im Notfall auch zu konsultieren.


VI STORNOBEDINGUNGEN

Verspätungen des Kunden zu vereinbarten Terminen gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung. 

Einzeltrainings:
Einzeltrainings müssen bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Trifft dies nicht zu, wird der vereinbarte Termin zu 50% des Stundensatzes in Rechnung gestellt und ist jedenfalls vom Kunden zu begleichen, gleich aus welchen Gründen er an der Wahrnehmung der Trainingseinheit verhindert ist.

Kurse:
Eine kostenfreie Stornierung ist bis 14 Tage vor Kursbeginn möglich. Im Falle einer Stornierung betragen die Stornierungskosten bis 1 Tag vor Beginn 20% und bei Stornierung danach oder bei Nichterscheinen wird der gesamte Kursbetrag fällig bzw. kann keine Rückerstattung mehr erfolgen.

Seminare/Workshops:
Eine kostenfreie Stornierung ist bis 14 Tage vor Seminarbeginn möglich. Im Falle einer Stornierung betragen die Stornierungskosten bis 7 Tage vor Beginn 20% der Teilnahmegebühr. Bei Stornierung danach oder bei Nichterscheinen wird der gesamte Seminarbetrag fällig bzw. erfolgt keine Rückerstattung mehr. Bei Seminaren/Workshops von externen Referentinnen ist (gemäß der Ausschreibungsinformation) eine Stornierung nicht möglich. Es kann jedoch eine Ersatzperson genannt werden.

Tritt Zahlungsverzug seitens des Kunden ein, erfolgt eine 1. Zahlungserinnerung / Mahnung per E-Mail, es sei denn der Kunde hat TRAIN TOGETHER per Post informiert, dass er Rechnungen bzw. Mahnungen per Post erhalten möchte. Frühestens 14 Tage nach Zahlungsziel kann eine 2. Mahnung sowohl per E-Mail, als auch per Einschreiben inkl. € 10,- Bearbeitungsgebühr für das Mahnverfahren erfolgen. Wenn binnen weiterer 14 Tage nach dem Einschreiben  keine Zahlung auf unserem Konto eingelangt ist, erfolgt die unmittelbare Übermittlung an den KSV (Kreditschutzverband) bzw. dem Inkassobüro zur weiteren Betreibung. Die Kosten hierfür trägt der Kunde zur Gänze alleine.

Allfällige Stornierungen sind ausschließlich schriftlich zu übermitteln. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei TRAIN TOGETHER. 


VII KURSABSAGEN UND TEILNAHMEAUSSCHLUSS

TRAIN TOGETHER behält sich vor Kurse, Seminare, Veranstaltungen aufgrund von beispielsweiser zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen abzusagen. Etwaige bezahlte Kurs- oder Seminargebühren werden in diesem Falle zur Gänze rückerstattet.

Sollten vereinbarte Termine aufgrund unerwarteter Vorkommnisse seitens TRAIN TOGETHER ausfallen, bietet TRAIN TOGETHER einen Ersatztermin an.

TRAIN TOGETHER behält sich vor Hundehalter ohne Angabe von Gründen nicht am Gruppentraining teilnehmen zu lassen.

TRAIN TOGETHER behält sich ausdrücklich vor Kunden mit sofortiger Wirkung vom Training auszuschließen,
- die gegen die Trainings-Philosophie handeln – insbesondere wenn diese physische und/oder psychische Gewalt gegen ihren Hund oder einen anderen anwenden und/oder
- gegen das Tierschutzgesetz verstoßen und/oder
- deren unangemessenes Verhalten den reibungslosen Ablauf eines Trainings stören und/oder
- die Sicherheitsanweisungen von TRAIN TOGETHER nicht befolgt werden (bspw. abnehmen des Maulkorbes bei verhaltensauffälligen Hunden, etc.)
- deren teilnehmender Hund sozial unverträglich ist und/oder eine Gefahr für Personen, andere Tiere oder Sachen darstellt.

Anteilig verfallende Kursgebühren werden in diesem Falle nicht refundiert!


VIII HAFTUNG

Eine Haftung von TRAIN TOGETHER als Einzelunternehmen, sowie der Person Elisabeth Balzer, für Körper-, Sach- und/oder Vermögensschäden wird ausgeschlossen, es sei denn es wäre eine grobe Fahrlässigkeit oder ein Vorsatz seitens der Trainerin oder des Personals bewiesen. TRAIN TOGETHER haftet nicht für Schäden, die von Dritten oder deren Hunden herbeigeführt werden.  

Jegliche Begleitpersonen sind durch den Hundehalter bzw. dem Kunden von den geltenden AGB, insbesondere vom Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

Eltern haften für ihre Kinder und sind zur Aufsicht dieser verpflichtet.


IX SEMINAR- UND/ODER TRAININGSUNTERLAGEN, FOTOS, VIDEOS

Seminar-, Workshop- und/oder Trainingsunterlagen (auch auszugsweise), die von TRAIN TOGETHER ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung von in keiner Weise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich verwendet werden. Unterlagen sowie einzelne Auszüge daraus dürfen in keiner Form (durch Fotokopie oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet oder vervielfältig werden.
Aufgrund des Persönlichkeitsrechtes und Urheberschutzes sind Fotos, Videos und Tonbandaufnahmen ohne vorheriger Zustimmung untersagt.


X EIGENTUMSVORBEHALT BEI WARENVERKAUF

Gegenüber Verbrauchern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

Gegenüber Unternehmern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

Handelt der Kunde als Unternehmer, so ist er zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt. Sämtliche hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Kunde in Höhe des jeweiligen Rechnungswertes (einschließlich Umsatzsteuer) im Voraus an den Verkäufer ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Der Verkäufer wird jedoch die Forderungen nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen dem Verkäufer gegenüber nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist.


XI SPEICHERUNG UND DATENSCHUTZ

Der Kunde stimmt der Verwendung der elektronischen Speicherung und Verarbeitung der persönlichen Daten durch TRAIN TOGETHER zu. Neben den Daten, die im Zuge der Anmeldung bekannt gegeben werden und allen Daten, die im Zusammenhang mit der Verrechnung von Leistungen/Produkten anfallen, ist TRAIN TOGETHER zur Verwendung und Verarbeitung aller bekannt gegebenen Daten berechtigt. Der Kunde erklärt sich auch mit der Zusendung durch Informationen per Mail (Newsletter) und auf anderen elektronischen Wegen (WhatsApp/SMS/etc.) einverstanden. Die Zustimmung zur Verwendung und Verarbeitungen der persönlichen Daten kann vom Kunden jederzeit widerrufen werden. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder diesen zugänglich gemacht.


XII SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Jegliche Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder der Verzicht der Schriftform.

Auf das Vertragsverhältnis und seine Durchführung findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung.

Salvatorische Klausel: Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam und/oder unvollständig oder undurchführbar sein oder werden, oder sollte der Vertag Lücken aufweisen, so wird hiervon die Rechtswirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt und zieht nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung.

Stand April 2019